Blaues Kreuz - Selbsthilfegruppe für Alkoholabhängige und deren Angehörige

Wenn Alkohol zum Problem wird...

Das Blaue Kreuz ist bundesweit ein gemeinnütziger Verein, der auf Ortsebene in Selbsthilfegruppen organisiert ist. Wir sind für Menschen da, die alkohol- oder medikamentenabhängig sind, die ihre Abhängigkeit zum Stillstand bringen wollen oder die eine Sucht-Therapie anstreben, bzw. beendet haben, sowie für deren Angehörige.

Wir helfen Erwachsenen aller Altersgruppen, zu erkennen, ob sie abhängig sind und motivieren sie, etwas für sich zu tun, um Probleme am Arbeitsplatz oder in der Familie zu vermeiden oder zu beheben. Ebenso unterstützen wir die Angehörige und Partner, mit der Situation konstruktiv umzugehen.

Wir arbeiten mit der Diakonie-Fachstelle für Sucht in Hannover zusammen und können darüber spezielle Hilfs- und Beratungsangebote vermitteln. Dies ermöglicht auch eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung der Gruppenleiter.

Absolute Verschwiegenheit und ein wertschätzender Umgang miteinander sind die Grundlagen unseres Handelns.

Wir treffen uns immer donnerstags ab 19.30 Uhr im Gemeindehaus in der Helmstedter Straße.

Gruppenleitung

Angelika Golder
Tel.: 831878

Peter Gnest
Tel.: 8437188

Selbsthilfegruppe für an Krebs Erkrankte und Angehörige

Wir sind eine Krebsselbsthilfegruppe für Krebsbetroffene sowie deren Angehörige oder Freunde. Wir treffen uns an jedem 2. und 4. Mittwoch im Monat um 17.30 Uhr im Gemeindehaus.

Unser Gesprächskreis ist für Frauen und Männer jeden Alters und allen unterschiedlichen Krebserkrankungen offen. Wir wenden uns an alle, die im Zusammenhang mit ihrer Krebserkrankung Rat, Information und Unterstützung suchen. Im Gedankenaustausch möchten wir versuchen, Ängste anzusprechen und abzubauen, um neue Zuversicht zu gewinnen und Kraftreserven zu mobilisieren. Um das Wissen über unsere Erkrankung zu erweitern besuchen wir regelmäßig in wechselnder Besetzung Vorträge, Fortbildungsveranstaltungen und Symposien.

Darüber hinaus sind wir regelmäßig zu Qualitätszirkeln der verschiedenen zertifizierten onkologischen Zentren der MHH, des Vinzenzkrankenhauses und des Krankenhauses Siloah eingeladen, wo wir Gelegenheit haben, unsere Vorstellungen und Erfahrungen einzubringen. Mit diesen Kliniken haben wir einen Kooperationsvertrag abgeschlossen.

Wenn Sie unseren Gesprächskreis kennenlernen möchten, sind Sie herzlich willkommen: Sie können einfach vorbeikommen und ausprobieren, ob Sie sich bei uns wohlfühlen.

Ansprechpartnerin

Veronika Diekopp
Tel.: 415089

Gedächtnistraining

Ganzheitliches Gedächtnistraining steigert die Leistung des Gehirns. Die vorhandenen Fähigkeiten werden gestärkt. Die Kommunikation und Lebensfreude wird gefördert. Es trainiert die Konzentration, Sinneswahrnehmung, Merkfähigkeit und Aufmerksamkeit. Das Training erfolgt ohne Stress. Dadurch, dass im Kontakt mit anderen gemeinsam gelernt wird, wird das komplexe Denken geschult und der Spaß am gemeinsamen Lösen der Aufgaben ist umso größer!

Derzeit nehmen 9 Frauen mit Freude und Spaß, teilweise schon jahrelang, am Kurs teil. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen!

Der Kurs findet (außer in Urlaubszeiten, etc.) an jedem Mittwoch von 9.30 bis 11.00 Uhr im Gemeindehaus statt.

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an Angelika Cuno. 

 

Leiterin des Gedächtnistrainings

Angelika Cuno
Tel.: 05130 5888195
Mobil: 0152 52748068

Arbeit mit Geflüchteten

Die Arbeitsgruppe Asyl unserer Gemeinde setzt sich für ein gleichberechtigtes Leben von Geflüchteten in Hannover-Döhren und Seelhorst ein. Ehrenamtliche aus unserer Kirchengemeinde unterstützen Geflüchtete beim Deutschlernen, Behördengängen, beim Verstehen und Beantworten von amtlichen Schreiben, begleiten auf Wunsch bei Arztbesuchen und veranstalten kleinere Ausflüge.

Deutschunterricht wird in den Räumen des Jugendzentrums Döhren erteilt, aber auch eine "Nachhilfe" im Gemeindehaus ist organisiert. Außerdem begleiten wir die Mitglieder der eritreisch-orthodoxen Gemeinde St. Georgis, die im ehemaligen Pfarrhaus eingezogen ist. Hier liegen die Schwerpunkte bei der Mithilfe zur Wohnungssuche und der Einstieg in das Arbeitsleben hier in Hannover.

Wenn Sie uns auch mit Ihrer Begabung, Zeit, Ideen, etc. unterstützen möchten, freuen wir uns, wenn Sie mit dem Gemeindebüro Kontakt aufnehmen. 

Gemeindebüro

Inka Liedtke
Helmstedter Straße 59
Tel.: 0511 832066

Verteilung der Gemeindezeitung "Schnittpunkte"

Alle, die uns helfen, die Schnittpunkte nach Erscheinen an alle evangelischen Haushalte zu verteilen, sind herzlich eingeladen, sich jeweils am Mittwoch nach Erscheinen um 10.00 Uhr im Gemeindehaus zu Kaffee und Keksen zu treffen. Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt keine Zeit haben, freuen wir uns sehr, wenn Sie die Schnittpunkte in den folgenden Tagen aus dem offenen Gemeindehaus zur Verteilung abholen!

Nutzen Sie Ihren täglichen oder sonntäglichen Spaziergang, den Gang mit dem Hund, etc. um alle zwei Monate die Gemeindezeitung in einem kleinen Bezirk mit zu verteilen!

Gemeindebrief

Inka Liedtke
Helmstedter Straße 59
30519 Hannover
Tel.: 0511 832066

Gebetskreis

In unregelmäßigen Abständen treffen sich Gemeindeglieder um Pastor i.R. Glaw, um ihre Gebetsanliegen gemeinsam vor Gott zu bringen.

Bitte erkundigen Sie sich bei Pastor Glaw nach den nächsten Terminen.

Pastor i.R. Glaw
Tel.: 669360